Samstag, 29. Oktober 2016

Globuli Täschchen für unterwegs

Für die homoöpathische Hausapotheke habe ich ein großes Etui, was direkt mitgeliefert wurde, aber nun brauchte ich noch etwas für eine kleine Notfallausrüstung, was in der Wickeltasche unterwegs, z.B. bei Ausflügen zum Spielplatz, immer dabei ist.
Bei Farbenmix habe ich das Täschchen Globbi gefunden, welches ideal ist. Es passen acht kleine Globuli-Röhrchen rein. Außerdem hat ein kleines Fach, welches z.B. für Pflaster gedacht ist. Ich bewahre da außerdem eine Karte mit wichtigen Telefonnummern (Eltern, Großeltern, Kinderarzt, Heilprakterin, ...) auf und eine Übersicht, wann wieviele von den enthaltenen Globuli gegeben werden sollten.


Leider habe ich beim Muster des Stoffes nicht bedacht, dass es durch das Zusammenklappen beim Schließen der Tasche auf dem Kopf ist :-O




Verlinkt bei Kiddikram

Freitag, 28. Oktober 2016

Lenkertasche für Wutsch

Zum ersten Geburtstag bekam Madita von ihren Paten ein Wutsch geschenkt. Dafür brauchte sie natürlich eine Lenkertasche. Also habe ich eine nach dem Tutorial von Lybtes genäht.
Als Stoff habe die Eigenproduktion "Der kleine Maulwurf - Gartenfreunde" von Stoff und Liebe verwendet, wo ich noch einiges von Maditas Geburtstagskleid übrig habe. Auch die Kombistoffe stammen noch davon.
Da in der Anleitung eigentlich Wachstuch verwendet wird, wollte ich den Baumwollstoff mit Vlies verstärken, aber das habe ich leider vergessen. Es ist zwar nicht perfekt, aber man kann sie zum Glück auch so nutzen. 
Zugeschitten wurden für die Tasche Rechtecke mit den Maßen von 20x16 cm und für die Laschen 14 x 6,5 cm. Ich finde die Tasche hätte etwas größer sein können, vor allem in der Breite. Beim nächsten Mal würde ich die Maße 22x44 cm und 6x15 cm vom Tutorial von LottiFee ausprobieren.
 

Verlinkt bei Kiddikram und sew mini

Sonntag, 23. Oktober 2016

weiterer Schlafsack nach eigenem Schnitt

Hier hatte ich schon mal geschrieben, dass ich große Probleme habe für Madita passende Schlafsäcke zu finden, da sie ihr meistens am Halsausschnitt zu weit sind. Erst letztens haben wir nochmal einen ganzen Schwung Schlafsäcke von meinem Patenkind angeprobiert, aber man konnte sie Madita über den Kopf ziehen ohne sie öffnen zu müssen, wobei die Länge eigentlich prima passte. Da ist mir die Erstickunsggefahr allerdings zu groß, also war es mal wieder an der Zeit einen nach meinem eigenen Schnitt zu nähen. Den ersten selbstgenähten Schlafsack hat sie wirklich viel getragen und er passt immer noch gut, aber er ist nun für den Winter zu dünn. Daher habe ich diesmal nach einem wärmeren Futter gesucht, was aber aus 100% Baumwolle sein sollte. Im Geschäft wurde mir Kalmuck empfohlen. Dieses fühlte sich schön warm und angenehm an, also probierte ich es aus. Zum Glück habe ich es vorgewaschen, denn es ist ein ganzes Stück eingelaufen. Da es nicht dehnbar ist, habe ich für außen einen "normalen" Baumwollstoff verwendet. Das Einnähen des Reißverschlusse hat gut geklappt, aber beim Zusammennähen des Futters mit dem Außenstoff war ein Teil des Kalmucks dann plötzlich länger und ich musste etwas tricksen und nachschhneiden, damit es zusammenpasst. Keine Ahnung, was passiert ist, ich bin mir eigentlich sicher alles richtig zugeschnitten zu haben. Beim Wenden fällt dann auf, dass das Kalmuck sehr dick ist und sich in den Trägern etwas knubbelt. Außerdem kommt dieser Schlafsack mir etwas steifer als der erste vor, was vielleicht aber nicht nur am Futter, sondern auch am nicht dehnbaren Außenstoff liegen könnte. Und der Schlafsack wirkt auch etwas schwer. Also so ganz zufrieden bin ich mit der Materialwahl noch nicht. Falls jemand gute Erfahrungen mit Futter/Füllungen gemacht hat, die vor allem komplett aus Baumwolle sind, dann freue ich mich über Tipps. Ich werde auf jeden Fall mal auf dem Stoffmarkt in Oberhausen nächsten Sonntag schauen, was es so an Alternativen gibt.




Der Reißverschluss hat eine Länge von 80cm, weil ich wie hier beschrieben in dem Moment nicht anders fünfig wurde und nun noch einen übrig hatte, aber das reicht auch völlig aus.



Ich habe erst mal nur einen Druckknopf an jedem Träger angebracht, aber diesmal extra die Träger länger gemacht, damit man weitere anbringen kann.



Der Reißverschluss ist wieder mit dem Ende oben eingenäht, so dass man ihn unten am Fuß beginnt zu öffnen. So stört der "dicke" Zipper nicht unter dem Arm und der Schlafsack wird nicht zu weit, sollte er aus Versehen mal nachts etwas aufgehen. Außerdem gab es auch diesmal eine kleine Abdeckung für das Reißverschlussende, damit nichts pickst.



Auch wenn der erste Schnitt noch passt, habe ich das Schnittmuster leicht vergrößert, damit der Schlafsack auch noch Platz zum Wachsen lässt. Schließlich fängt der Winter erst an. Oben rum entspricht er in etwa einer Größe 68/74, aber einer Länge von 90 cm. 
Die Anprobe zeigt, er passt :-) Wobei ich ihn im Brustbereich tatsächlich noch etwas weiter hätte machen können. Auf dem Bild sieht es allerdings enger aus als es ist. Das liegt wohl an den Falten, die mir leider beim Nähen an den Übergängen Armausschnitt zum Unterteil entstanden sind. 
Der Jersey mit dem alten Bettbezug beim ersten Schlafsack ließ sich leichter und schöner verarbeiten. 
Ich werde also noch mal etwas an Materialauswahl und Schnitt feilen. Falls jemand ähnliche Probleme hat den passenden Schlafsack zu finden oder einfach so mal meinen Schnitt probieren mag oder Tipps für mich hat, dann freue ich mich über Kontaktaufnahme.
Wie der erste richtige Praxistest ausgeht wird sich noch zeigen, denn Madita verbringt gerade ihre erste Nacht in ihrem neuen Schlafsack.




Verlinkt bei Kiddikram, sew mini und kostenlose Schnittmuster

Sonntag, 16. Oktober 2016

weitere Pumphose Gr. 80

Eine weitere Pumphose nach dem bewährten RAS Schnitt vom Nähfrosch ist fertig. Beim Late Night Shopping in der Fachkultur gab es den Ballettmädchen Stoff von Lillestoff im Angebot.


Wie bei der Planung des Kleiderschranks in Größe 80 festgestellt, fehlen noch Hosen. Daher ist diese Hose also in Größe 80 genäht.



 

Verlinkt bei Kiddikram, sew mini und Lillestoff

Sonntag, 9. Oktober 2016

Planung Kleiderschrank Gr. 80

Damit ich den Überblick behalte, hab ich mal ein Gesamtbild aller bisher genähten Kleidungsstücke in Gr. 80 gemacht.



Bereits vorhanden: 

  • 1 Jacke Carli (Doppelgröße 74/80)
  • 1 Wendejacke JaWePu
  • 2 Beanie Mützen
  • 1 kurze Hose Marina
  • 1 kurze Hose Sommerhose von Klimperklein (Doppelgröße 74/80)
  • 2 Jeans Babyhosen von Klimperklein
  • 1 Pumphose RAS
  • 1 Pumphose Frida
  • 3 Trägerkleider von Klimperklein
  • 1 Kleid Carlienchen (Doppelgröße 80/86)
  • 1 Knopftunika
  • 3 Langarmshirts Trotzkopf
  • 2 Langarmshirt mit amerikanischen Ausschnitt
  • 2 Langarmshirts Mix me
  • 1 Raglan Langarmshirt
  • 1 Schlafsack
  • 1 Sommerhut (leider auf dem Foto vergessen)

Was noch fehlt:

  • weitere Jeans
  • weitere Pumphosen 
  • eine weitere Knopftunika (eigentlich nur weil sie so süß aussieht und nicht weil wir sie brauchen ;-))
  • Schal oder Halssocke o.ä.
  • evtl. eine Winterjacke mit Wintermütze (ich muss dringend ausprobieren, ob Madita die Winterjacke vom letzten Jahr in Gr. 62/68 noch passt, denn diese fiel sehr groß aus, ansonsten muss hier Nachschub her)
  • evtl. T-Shirts (sollte Madita Gr. 80 noch nächsten Sommer tragen)
  • evtl. kurze Hosen (sollte Madita Gr. 80 noch nächsten Sommer tragen)


Ich paar Teile habe ich sogar bereits auf Vorrat in Gr. 86 genäht und ein Kleid schon in Gr. 92/98.


Bereits vorhanden:

  • 1 Kapuzenpulli (wobei Madita den sogar schon trägt)
  • 1 Langarmshirt Trotzkopf
  • 1 Langarmshirt Mix me
  • 1 Langarmshirt Herzbube
  • 2 Pumphosen RAS
  • 1 Trägerkleid
  • 1 Kleid Carlienchen

Knopftunika Gr. 80

Mit großer Begeisterung habe ich bereits einige Schnitte aus dem Buch "Nähen mit Jersey für Babys und Kids- Kinderleicht" von Pauline Dohmen genäht. Also war klar, dass ich auf jeden Fall auch das zweite Buch "Nähen mit Jersey für Babys - Babyleicht" von Pauline Dohmen brauche. Zuerst habe ich daraus nun die Knopftunika genäht und ich bin total entzückt :-) Sehr süß schaut Madita darin aus ;-)





Die Ärmel hatte ich beim Zuschnitt direkt ein klein wenig gekürzt, was gut war, denn so passt es so gerade eben ohne umschlagen. Am Hals könnte die Tunika noch etwas enger sitzen, ansonsten ist Größe 80 perfekt. Vielleicht kann ich die Position der Knöpfe beim nächsten Mal etwas anpassen, damit sie am Hals enger sitzt.


 

Verlinkt bei Kiddikram und sew mini

Set zur Geburt: Hose, Mütze, Halstuch

Mitte August wurde Maditas Großcousin geboren. Die Cousine meines Mannes hatte sich zur Geburt ihres Sohnes eine Jeans mit Taschen aus Piraten oder Wolkenstoff gewünscht. Daher gab es eine Frida nach dem Schnitt von Milchmonster in Gr. 62. Auf dem holländischen Stoffmarkt habe ich einen schönen Piratenstoff gefunden, der sich durch die kleinen Motive prima dazu eignete. Der Jeansstoff war mal eine alte Hose einer weiteren Cousine meines Mannes, der Schwester der frischgebackenen Mama.

 
Passend dazu gab eine Knotenmütze nach dem Schnitt von Klimperklein.


Außerdem habe ich ein passendes Wendehalstuch nach dem Schnitt von Krumme Nadel genäht.



Damit ist ein kleines Piraten-Set entstanden.


Auf dem Stoffmarkt hatte ich außerdem den Janosch Stoff mit Frosch Günter entdeckt und da die Cousine meines Mannes den Frosch als Klassenmaskottchen hatte, musste ich ihn unbedingt mitnehmen. Daraus habe ich dann ein weiteres Halstuch zum Wenden nach bereits oben angegeben Schnitt genäht.



Auf der Suche nach einem Kombistoff zu Pittiplatsch für Madita habe ich einen Wolkenstoff entdeckt. Und da es ja beim Wunsch für die Hose von meiner Schwiegersousine hieß, ihr würden Piraten oder Wolken gefallen, habe ich dann zusätzlich auch noch eine Beanie Mütze aus dem Wolkenstoff genäht. Der Schnitt ist ein alt bewährter, die rutschsichere Beanie von Nuckelbox, allerdings wie immer ohne Innenmütze.




Und hier noch mal das ganze Set:



Verlinkt bei Kiddikram, sew mini und Made4Boys

Dienstag, 4. Oktober 2016

Upcycling Jeans: Pumphose Gr. 74

Ich schrieb bereits, dass doch noch Nachschub in Gr. 74 genäht werden muss. Zumindest Hosen, da Madita mal wieder einige durchgekrabbelt hat. Nun kann sie aber seit einer Woche laufen und vielleicht halten die Hosen ja nun ein klein wenig länger ;-) Außerdem hatte sie bei der Messung im Rahmen der U6 vor 1,5 Monaten 69cm und 7680g. Damit sollte also Größe 74 auch noch eine Weile passen.
Der Jeansstoff war mal eine alte Hose von mir. Verziert ist die Hose mit Webband und dazu gab es ein Bündchen aus lila Punktejersey, den ich noch als Reststück hatte.
Als Schnitt hatte sich ja bereits raus gestellt, dass sich für Upcycling Jeans gut die Babyhose von Klimperklein eignet.


Bisher hatte ich den Schnitt nur in Größe 80 genäht, aber selbst Größe 74 ist bei Madita noch so lang, dass man das Bündchen gar nicht sieht. 




Verlikt bei Kiddikram und sew mini

Montag, 3. Oktober 2016

Trägerkleid "Heidi" Gr. 86

Zum Glück wurde kurzfristig die neue Heidi-Eigenproduktion von Stoff und Liebe zu einer Vorbestellung, so dass ich problemlos diesen wunderbaren Stoff ergattern konnte. Und dann gehörte ich auch noch zu den Glücklichen, die bei der ersten Auslieferung des vorrätigen Stoffes dabei waren :-)
Eines der Bilder des Panels eignete sich hervoragend für ein Trägerkleid. Für die anderen beiden Panelbilder ist Madita leider noch etwas zu klein, die werden daher noch auf die Verabeitung warten müssen. Für die Rückseite des Kleides habe ich die Heidiherzen verwendet. Für die doppelte Rüsche, die Käppchenärmel und die Einfassung an Hals- und Armauschnitt habe ich die neuen Basix-Kombistoffe Herzchen in dunkelrosa und Vichy in petrol vernäht. Als Schnitt habe ich wie schon des Öfteren das Trägerkleid von Klimperklein genutzt. Diesmal aber zum ersten Mal mit Käppchenärmeln und Rüsche statt Volant. Allerdings anders als in der Anleitung habe ich direkt eine doppelte Rüsche angenäht, dazu habe ich für die obere Lage einfach die Länge gekürzt und beide Lagen direkt in einem Zug gerafft.



Auf Vorrat in Größe 86 genäht, daher noch recht lang und weit. Aber zum Geburtstag von Mama und Papas Patenkind wurde es bereits zweimal Probe getragen ;-) Leider hatten wir zum ersten Geburtstag die Kamera vergessen und an meinem eigenen hab ich auch nicht an Fotos gedacht.Daher gibt es die Tragebilder diesmals leider nur als schlechte Handyqualität.





Verlinkt bei Kiddikram und sew mini

Samstag, 1. Oktober 2016

Rucksack

Madita geht zwar noch nicht in den Kindergarten, aber seit dem ich wieder arbeiten bin, zwei Tage zur Oma. Daher habe ich kleinen Rucksack nach dem Freebook Lieselotte von LiebEling genäht.
Die beiden Stoffe und das Gurtband stammen aus der Fachkultur. Auf der Suche nach Gummikordel, Kordelstopper und Gurtversteller bin ich auf dem holländischen Stoffmarkt in Leverkusen fündig geworden.
Die Öffnung des Rucksackes und das Absteppen für Tunnel der Kordel ist mir so ganz gelungen, aber da die Öffnung eh durch die Kordel zusammengezogen wird, fällt es zum Glück nicht so auf. 






Verlinkt bei Kiddikram und sew mini