Samstag, 14. Januar 2017

Shirt mit amerikanischen Ausschnitt Gr. 80

Ich finde es schön, wenn man zu den bunten Hosen auch ein passendes Oberteil hat. Wobei man aufpassen muss, dass es nicht zu gleich oder zu bunt wird, was dann schnell etwas von Schlafanzugcharakter hat. Schon vor Längerem habe ich ein Shirt und eine Hose aus dem Meerjungfrauen und Seepferdchen Stoff von Stoff und Liebe genäht, wobei mir diese beiden Teile nur einzeln gefallen und in Kombination zu viel sind. Also musste ein weiteres Shirt her. Da ich vom Meerjungfrauen-Stoff eh nur noch ein Ministück zum Applizieren übrig hatte, habe ich außer dem pinken Punkte Jersey von der Hose einen einfabigen rosa Jersey gewählt.
Als Schnitt habe ich das Babyshirt von Klimperklein genutzt. Beim Halsauschnitt habe ich mich für die schnelle Bündchen-Variante statt Einfassung entschieden. Bei den Ärmeln und am Bauch habe ich aber auf ein Bündchen verzichtet und einen einfachen Saum mit der Zwillingsnadel genäht.

 

Passend zur Hose habe ich Größe 80 genäht. Da ich den Schitt schon öfter verwendet habe, habe ich aus Erfahrung an den Ärmeln 1cm gekürzt und am Saum 1cm verlängert.

 


Verlinkt bei Kiddikram, sew mini und Made4Girls

Sonntag, 8. Januar 2017

Puschen Gr. 20/21

Zum ersten Mal ich Puschen genäht und das war auch mein erster Versuch Leder zu verarbeiten. Als Schnitt habe ich das E-Book Puschen von Klimperklein verwendet.
Das Nähen selber war gar nicht so kompliziert. Am schwierigsten fande ich, das Leder ordentlich zuzuschneiden, besonders der Streifen oben für das Webband wollte mir nicht so gleichmäßig gelingen.
Ich habe eine Ledernadel verwendet und festgestellt, dass es mit "gutem" Nähgarn auch mit meiner alten einfachen Maschine problemlos zu nähen ist. 


Das Leder stammt von der Oma meines Mannes und hätte eigentlich mal eine Lederjacke werden sollen. Dieser Braunton war zwar nicht gerade meine Wunschfarbe, aber so ein Upcycling-Projekt ist natürlich für den ersten Puschen-Nähversuch ideal. 
Und verziert mit dem Webband gefallen sie mir nun sogar doch sehr gut. Damit man besser unterscheiden kann, welcher Schuh an welchen Fuß muss, hat der rechte Puschen außen ein Fähnchen aus Webband bekommen. Eigentlich sollten beide Schuhe außen ein Fähnchen bekommen, aber irgendwie war es mir am linken Schuh beim Nähen verrutscht, so dass es nicht gehalten hat. Und da ich keine Lust hatte, es wieder aufzutrenne, gab es also nur ein Fähnchen am rechten Schuh. Erst später habe ich festgestellt, dass bei den gekauften Puschen auch nur der rechte Schuh ein Fähnchen hat ;-)




Das Vermessen von Maditas Füßen im Schuhgeschäft kurz vor Weihnachten ergab Größe 19,5. Daher habe ich Gr. 20/21 ausgewählt, wobei die Puschen nun noch ein klein wenig zu lang sind.

Verlinkt bei Kiddikram, sew mini und Made4Girls

Freitag, 6. Januar 2017

weiterer Schlafsack

Nach dem Probeschlafsack habe ich den Schnitt aus dem Buch "Nähen mit Jersey für Babys - Babyleicht" von Pauline Dohmen dann noch mal etwas angepasst.


 
Den Außenstoff mit den Walen und den weißen Jersey für das Futter ich beides günstig auf dem holländischen Stoffmarkt bekommen. Zusammen mit der Vlieseline für die Füllung und dem Reißverschluss liegen die Kosten knapp unter 25 Euro.




Damit er jetzt für den Winter warm genug ist, habe als Füllung Vlieseline Cotton 277 ausprobiert. Ich hatte ja schon länger nach einem geeigneten Füllmaterial aus 100% Baumwolle gesucht und diesmal bin ich endlich zufrieden.
Damit nichts verrutscht habe ich die beiden Vorderteile jeweils einmal mittig abgesteppt und das Rückenteil einmal mittig sowie jeweils nochmal die dadurch entstandenen Hälften in der Mitte.  


 
Da der Probeschlafsack am Hals zu weit war, habe diesmal für den Hals- und Armausschnitt noch eine Nummer kleiner Größe 56/62 gewählt. Die Länge von Größe 80/86 habe ich beibehalten. Es ist immer noch viel Stoff vorne und steht auch noch etwas am Hals ab, aber es ist ok und Madita kann ihn tragen. 
Er ist von der Fütterung minimal dünner als unser gekaufter Schlafsack, aber bei unserer Raumtemperatur von 18-19°C finde ich ihn mit Langarmbody und Schlafanzug ausreichend.




Verlinkt bei Kiddikram, sew mini und Made4Girls

noch mehr verschenkte Pumphosen

Zum ersten Geburtstag eines Kindes aus unserem Pekip Kurs hatte sich dessen Mutter eine Pumphose in Größe 80 gewünscht. Also habe ich mal wieder eine RAS genäht. Den Stoff hatte ich bereits beim Stoffmarkt in Leverkusen gekauft. Leider habe ich vergessen Fotos von der Hose zu machen :-O

Den gleichen Stoff gab es dann kurze Zeit später im Angebot hier im Stoffladen vor Ort, also habe ich nochmals einen Meter für weitere Geschenke mitgenommen. 
Zu einer Einladung bei meinem Teamkollegen habe ich für dessen Sohn eine Pumphose RAS in Größe 86 genäht. Und auch hier habe ich leider das Fotografieren vergessen :-O

Aber alle Guten Dinge sind ja bekanntlich drei, also habe ich aus dem Stoff noch eine Pumphose für mein Patenkind genäht. Und diesmal sogar an ein Foto gedacht :-)


Da mein Patenkind bereits Größe 98 trägt, habe ich die Hose versorglich in Größe 104 genäht. Und da der RAS Schnitt nicht soweit reicht, habe ich die Kinderhose mit Bündchen aus dem Buch "Nähen mit Jersey für Babys und Kids- Kinderleicht" von Pauline Dohmen verwendet.
Da die Hose bei meinem Patenkind sehr gut ankam und er sie täglich tragen wollte, gab es zu Nikolaus eine weitere Hose. Gleicher Schnitt, gleiche Größe, aber diesmal aus grünem LKW-Stoff mit gelben Bündchen. Ich hab bloß mal wieder das Fotografieren vergessen :-O Allerdings habe ich für den einjährigen Sohn meiner Kollegen aus der gleichen Stoffkombi eine RAS in Größe 92 genäht. Und diesmal auch an das Foto gedacht.

Trotzkopf Gr. 86

Ich habe mal wieder ein Oberteil "Trotzkopf" genäht. Bei diesem Schnitt lassen sich die einzelnen Teile durch verschiedene Stoffe immer wieder anders kombinieren. Diesmal habe ich das untere Vorderteil und die Ärmel aus dem Hauptstoff zugeschnitten und Rückenteil, Passe sowie Bündchen aus dem Kombistoff. Beide Jerseys stammen vom holländischen Stoffmarkt.




Größe 86 ist auf Vorrat genäht und wandert nach einer ersten Anprobe daher erst mal in eine Kiste für später.

 


Verlinkt bei Kiddikram und sew mini

Donnerstag, 5. Januar 2017

Hosennachschub Frida Gr. 74

Wie schon mal erwähnt, musste ich entgegen meiner Planung doch noch Sachen in Größe 74 nähen, da Madita Löcher in ihre Hose gekrabbelt hat. Inzwischen läuft sie seit 3 Monaten und daher wird es Zeit, dass ich diese auch endlich mal zeige.
Es gab eine Pumphose "Frida" mit einer Tasche auf der Vorderseite. Anders als in der Anleitung angegeben habe ich zum ersten Mal versucht an den den Tascheneingriff ein Bündchen zu nähen. Es steht noch leicht ab, so dass ich es nächstes Mal noch mehr dehnen muss, aber sonst gefällt mir die Bündchen-Variante gut. Der dunkelblaue Stoff war mal eine Hose der Cousine meines Mannes, das Bündchen stammt vom holländischen Stoffmarkt in Essen. 
Auch mit fast 1,5 Jahren passt Madita Gr. 74 immer noch gut. 


Außerdem gab es eine "Frida" ohne Taschen, dafür aber mit einem Webband verziert. Ansonsten ist sie sehr schlicht in blau gehalten, damit sie möglichst zu vielen der bunten Oberteile passt. Ebenfalls eine Upcycling Hose, denn der Jeansstoff war mal eine alte Hose von mir.  


Schlüsselanhänger

Zu Weihnachten gab es für die Familie Schlüsselanhänger geschenkt. Dazu habe ich verschiedene Webbänder auf Gurtband genäht und mit einem Schlüsselanhänger-Rohling versehen.

neuer Schlafsack-Schnitt

Ich schrieb ja schon mal von unserem Problem passende Schlafsäcke für Madita zu finden, weshalb ich mich schon selber an einem Schnitt versucht habe. Das neue Buch "Nähen mit Jersey für Babys - Babyleicht" von Pauline Dohmen enthält auch ein Schnittmuster für einen Schlafsack und den wollte ich gerne mal testen.
Damit die Probeversion nicht zu teuer wird, sollte der Schnitt Madita nicht passen, habe ich einen Jersey ganz günstig am Angebot gekauft und als Futter einen alten Bettbezug verwendet. So haben die Materialkosten für diesen Upcycling-Schlafsack unter 6 Euro gelegen.
Leider trifft das Muster auf der Vorderseite nicht genau aufeinander. 





In der Länge habe ich Gr. 80/86 gewählt, was auch sehr gut passt. Da Madita aber fast alle Schlafsäcke am Hals zu weit sind, habe ich den Schnitt hier angepasst und eine Nummer kleiner gewählt. So hat der Hals- und Armausschnitt nur Gr. 68/74, was allerdings immer noch zu groß ist. Er steht total ab und er kann ihr hoch über den Kopf rutschen. Aber da es sich eh um eine dünne Sommervariante handelt, hoffe ich, dass er ihr dann vielleicht in ein paar Monaten passen wird.



Verlinkt bei Kiddikram, sew mini und Made4Girls